News

Reisebüro Menziken

Bahnhofstrasse 7
5737 Menziken
T 062 765 50 60
F 062 765 50 65
reisebuero.menziken@bluewin.ch

Reiseversicherungen

Die versicherten Leistungen der verschiedenen Versicherungen auf dem Markt (u.a. Europäische Reiseversicherung, Helvetic Assistance, AXA, Mobiliar, TCS etc.) sind vielfach nicht deckungsgleich. Nehmen Sie bei Fragen oder Unklarheiten bitte direkt mit Ihrer Versicherung Kontakt auf. Bei den meisten ist gemeinsam, dass z.B. behördliche Verfügungen und Pandemie keine versicherten Ereignisse sind und dass sie sich an die Empfehlungen des EDA und/oder BAG halten.

Erschrecken Sie bitte auch nicht wenn Sie mitgeteilt bekommen, dass die Bearbeitungszeit bis 4 Monate (!) dauern kann, wie dies anscheinend der ETI-Schutzbrief kommuniziert hat.

 


Es ist aus rechtlicher Sicht wichtig zu wissen, ob der Bundesrat (oder allenfalls das EDA oder BAG) eine sogenannte Reisewarnung ausspricht. Davon steht in der erlassenen Verordnung nichts. Wenn es sich nicht um eine Reisewarnung handelt, bleiben die Kunden auf ihren Kosten sitzen, da diese von den Versicherungen nicht gedeckt  sind - auch die Reisebüros werden solche Kosten nicht übernehmen können.

Dass der BR die Schweizer auffordert, in die Schweiz zurückzukehren ist ebenfalls KEINE Reisewarnung.


 

Wir haben keinen Einfluss auf die Leistungen Ihrer Reiseversicherung - falls diese Annullationskosten etc. nicht abdecken sollte, müssen wir trotzdem auf Ihrer Zahlung dafür festhalten. Selbstredend, dass wir alles unternehmen um mit Fluggesellschaften, Hotels etc. das bestmögliche für Sie herauszuholen.

 

Nachfolgend die jeweiligen Informationen, die wir von den Reiseversicherungen zu Corona erhalten:

Europäische Reiseversicherung (Statement 1.4.20)

Ich habe eine Reise für April (oder früher) gebucht. Sind die Annullierungskosten gedeckt?

Für Reisen mit Antritt vor dem 13. März 2020: ERV übernimmt die Annullationskosten für ganz China (inkl. Hongkong) und Italien auf freiwilliger Basis, wenn Sie die Reise nicht angetreten haben. Dies gilt für China-Reisen mit Abreisedatum bis zum 31. März 2020 und für Italien-Reisen mit Abreisedatum bis zum 4. April 2020.

 

Ich habe eine Reise für Mai (oder später) gebucht. Soll ich die Reise bereits jetzt annullieren oder abwarten?

Die Entwicklung in den einzelnen Ländern kann derzeit für Reisen ab Mai nicht abgeschätzt werden. Aufgrund dessen wäre eine vorsorgliche Annullierung aufgrund des Coronavirus nicht versichert. Sollten Sie dennoch entschlossen sein, Ihre Reise nicht anzutreten, empfehlen wir Ihnen, sich mit Ihrer Buchungsstelle in Verbindung zu setzen, um zu überprüfen ob eine Umbuchung auf einen späteren Zeitpunkt möglich ist. Andernfalls können Sie mit der Buchungsstelle klären, wie sich die Annullierungskosten verändern, wenn Sie mit der Annullierung abwarten.

 

Ich wurde Zuhause in Quarantäne gesetzt. Zahlen Sie die Annullierungskosten meiner bereits gebuchten Reise?

ERV übernimmt die Annullationskosten für alle Reisen weltweit, wenn Sie vor Abreise infolge Krankheit unter Quarantäne stehen.

 

Ich wurde im Ausland in Quarantäne gesetzt. Welche Kosten sind gedeckt?

Bei einer Quarantäne an der Zieldestination übernimmt ERV die Mehrkosten für z.B. zusätzliche Hotelübernachtungen, Umbuchung des Fluges, etc.

 

Grundsätzlich wäre meine Reise möglich, ich müsste mich aber gemäss den örtlichen Behörden bei der Einreisein die geplante Zieldestination in Quarantäne begeben. Zahlen Sie die Annullierungskosten?

Gemäss unseren Versicherungsbedingungen sind Leistungen ausgeschlossen, wenn die Reiseannullierung wegen einer behördlichen Verfügung erfolgt. Dazu gehört auch die behördliche Anordnung einer Quarantäne.

 

Ich kann meine Reise nicht antreten, da an meiner Zieldestination eine Einreisesperre, eine Ausgangssperreoder der Notstand verhängt wurde. Ist das versichert?

Gemäss unseren Versicherungsbedingungen sind Leistungen ausgeschlossen, wenn die Reiseannullierung wegen einer behördlichen Verfügung erfolgt. Dazu gehören auch Einreisesperren, Anordnungen eines Notstands oder Ausgangssperren.

 

Sind die Annullierungskosten bei Reisebuchungen nach dem 13. März 2020 auch versichert?

Wenn Sie Ihre Reise nach dem 13. März 2020 gebucht haben, besteht keine Deckung für Schäden in Zusammenhang mit dem Coronavirus, da es sich um ein vorbestehendes Ereignis handelt.

 

Europäische Reiseversicherung (Statement 24.3.20)

Das Coronavirus hat sich inzwischen überall auf der Welt verbreitet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft deshalb die Verbreitung des Coronavirus seit dem 11. März 2020 als Pandemie ein.
Pandemien gehören als Extremereignis zu den nur sehr beschränkt versicherbaren Ereignissen, da sie schwer kalkulierbar sind und weltweit mit grossem Ausmass auftreten. Für Versicherungen wichtige Grundmechanismen, wie der Ausgleich im Kollektiv, funktionieren hier nicht. Aus diesem Grund sind solche Ereig
nisse durch einen Privatversicherer nur sehr beschränkt tragbar und in der Berechnungsbasis der Prämie auch nicht vorgesehen.


Reisende, die in der Schweiz oder an der Zieldestination unter Quarantäne gesetzt werden
ERV übernimmt die Annullationskosten, wenn Sie vor Abreise infolge Krankheit unter Quarantäne stehen. Bei einer Quarantäne an der Zieldestination übernimmt ERV die Mehrkosten für z.B. zusätzliche Hotelübernachtungen, Umbuchung des Fluges, etc.

Reisen an eine Zieldestination, an welcher die Einreise möglich ist, aber aufgrund einer behördlichen Verfügung zur einer Quarantäne führen. Gemäss unseren Versicherungsbedingungen sind Leistungen ausgeschlossen, wenn der Grund für die Reiseannullation in einer behördlichen Verfügung liegt. Dazu gehört auch die Anordnung einer Quarantäne.

 

Reisen an eine Zieldestination, an welcher eine Einreisesperre für in der Schweiz wohnhafte Personen verfügt wurde
Gemäss unseren Versicherungsbedingungen sind Leistungen ausgeschlossen, wenn der Grund für die Reiseannullation in einer behördlichen Verfügung liegt. Dazu gehören auch Einreisesperren.

 

Reisen an eine Zieldestination, an welcher die Einreise möglich ist, aber ein Notstand erklärt oder andere behördliche Massnahmen (wie bspw. Ausgangssperre) verfügt wurden
Gemäss unseren Versicherungsbedingungen sind Leistungen ausgeschlossen, wenn der Grund für die Reiseannullation in einer behördlichen Verfügung liegt. Dazu gehört auch die Anordnung eines Notstands oder Ausgangssperre.

 

Europäische Reiseversicherung (Statement 17.3.20)
Die Lage um das Coronavirus hat sich seit unserer letzten Information erneut verändert. Der Bundesrat hat gestern entschieden, dass alle Reisenden mit Wohnsitz in der Schweiz aus dem Ausland zurückkehren müssen. Aus diesem Grund erweitern wir auf freiwilliger Basis unsere Versicherungsleistung wie folgt: Wir erstatten Reisenden, die sich zurzeit im Ausland befinden und ihre Rückreise unplanmässig antreten müssen, die dadurch entstehenden Mehrkosten bis CHF 2000 pro versicherter Person zurück. Voraussetzung ist, dass die Kosten nicht bereits vom Leistungserbringer oder Reiseveranstalter rückerstattet werden und ein gültiger SOS Schutz besteht. Dies gilt weltweit für Reisen mit Abreisedatum bis zum 16. März 2020. Sollte ihnen die Ausreise von einer lokalen Behörde verweigert werden, empfehlen wir umgehend die Schweizer Botschaft zu kontaktieren.

 

Europäische Reiseversicherung (Statement 16.3.20)

Viele Länder verhängen Einreisesperren für Reisende aus stark betroffenen Ländern – dazu gehört auch die Schweiz. Was bezahlt die Reiseversicherung den Versicherten mit Buchungen für ein Land, für das eine Einreisesperre für Schweizer gilt?
Seit dem 11. März 2020 stuft die WHO die Ausbreitung  des Coronavirus als Pandemie ein – mit Folgen für die Versicherten: «Für Reisen in andere Länder gewährt die ERV seit dem 12. März 2020 keine Deckung mehr. Auch Ein- und Ausreisesperren aufgrund einer behördlichen Verfügung sind nicht versichert.» Was noch versichert ist: «Im Fall einer Quarantäne während einer Reise sind die dadurch entstehenden Mehrkosten gemäss Vertragsbedingungen versichert», so die ERV. (TI)

 

Originalzitat Europäische Reiseversicherung

  • Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) spricht keine länderspezifischen Reisewarnungen mehr aus, weil das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus in fast allen Regionen der Welt besteht. Im Zusammenhang mit behördlich verfügten Ein- oder Ausreisesperren weisen wir Sie freundlich darauf hin, dass auch diese als eine Folge der Pandemie zu betrachten und dementsprechend nicht versichert sind.
  • Am 11. März 2020 wurde das Coronavirus von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Pandemie erklärt. Da eine Pandemie gemäss den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) kein versichertes Ereignis darstellt, übernimmt die ERV keine Kosten.
  • Bei individuellen Reisen nach Italien oder China übernehmen wir die Kosten einer Annullierung. Voraussetzung ist, dass die Kosten nicht bereits vom Leistungserbringer oder Reiseveranstalter rückerstattet werden und in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen Epidemie als versichertes Ereignis aufgeführt ist. Diese Regelung gilt für China-Reisen mit Abreisedatum bis 31. März 2020 und für Italien-Reisen mit Abreisedatum bis 3. April 2020.
  • Im Gegensatz zu einer Epidemie, welche eine örtlich und zeitlich begrenzt auftretende Infektionskrankheit ist, ist eine Pandemie eine weltweite Ausbreitung einer Infektionskrankheit. Da es sich dabei um kein versichertes Ereignis handelt, gewähren wir keine Deckung für Reisen in andere als die oben aufgeführten Länder. Im Fall einer Quarantäne während einer Reise sind die dadurch entstehenden Mehrkosten hingegen gemäss den jeweiligen Vertragsbedingungen versichert.

Originalzitat Helvetic Assistance

Wir bezahlen Annullierungen infolge Epidemien / Quarantäne sofern das EDA für die betroffene Region von Reisen abrät. Das ist für USA nicht der Fall. Dazu kommt dass behördliche Anordnungen nicht versichert sind.


Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Änderungen bleiben ausdrücklich und jederzeit vorbehalten. Das Reisebüro Menziken übernimmt für deren Richtigkeit keine Gewähr und Haftung. Verbindliche Informationen erhalten Sie ausschliesslich direkt bei Ihrer Versicherung.