Traumreisen

Reisebüro Menziken

Bahnhofstrasse 7
5737 Menziken
T 062 765 50 60
F 062 765 50 65
reisebuero.menziken@bluewin.ch

Wissenswertes und Vorurteile über Kreuzfahrten und Flussreisen

 

 

Kreuzfahrt? Warum nicht!

Beim Begriff "Kreuzfahrten" türmen sich oft Fragen und Vorurteile auf. Was hat man bei dieser Ferienformel zu erwarten? Antworten auf die häufigsten Fragen.

 

Umgehen Sie Fettnäpfchen, Enttäuschungen - und das Outen als Banause

 

Weshalb überhaupt eine Kreuzfahrt? Das wohl schlagkräftigste Argument liegt auf der Hand: Schiffe erlauben den Besuch täglich neuer Reiseziele ohne ständiges Kofferpacken! Zudem: Grosse, moderne Schiffe verstehen sich als schwimmende Resorts. Umfassende Bordeinrichtungen von Poolanlagen über Bars, Clubs, Restaurants bis Shopping-Arkaden, Sport- und Wellness-Angebote sorgen dafür, dass zwischen Landaufenthalten keine Langeweile aufkommt. Vergessen ist auch die "steife Atmosphäre für ältere Leute" - Fun und Action für ein jüngeres Ferienpublikum und Familien herrschen vor.

 

Welches sind die schönsten Cruise-Regionen?

Am beliebtesten sind bei Schweizer Seereisenden die von Frühling bis Spätherbst im Mittelmeer aufgelegten regelmässigen Turnuskreuzfahrten: Ab Genua oder Venedig bieten Schiffe verschiedener Reedereien (z.B. Costa, MSC) einwöchige Fahrten ins östliche (Griechenland, Türkei) oder westliche Mittelmeer (Italien, Spanien, Tunesien) an. Aber auch Seereisen in Nordeuropa (Ostsee, norwegische Fjorde etc.) erfreuen sich während der Sommermonate einer wachsenden Nachfrage. Bei den Fernreisen steht die Karibik im Vordergrund. Hier tummeln sich weltweit am meisten Schiffe (u.a. von RCCL, Celebrity, Princess, Norwegian, Carnival) , hier werden auch die neuesten Trends lanciert. Wichtigste Abfahrtshäfen sind Ford Lauderdale und Miami in Florida sowie San Juan auf Puerto Rico. Angeboten werden das ganze Jahr hindurch unterschiedlichste Reisen nach den grossen und kleinen Antillen und Mexiko. Auch Alaska, Hawaii und Fahrten durch den Panamakanal sind sehr beliebte Reviere und teilweise bis zu einem Jahr im voraus ausgebucht. Im Herbst eines jeden Jahres werden viele Schiffe von Europa nach Südamerika und in die Karibik überführt und im Frühling jeweils wieder zurück. Dies ergibt die preislich sehr attraktiven Transatlantik-Kreuzfahrten mit ein paar Tagen hintereinander auf See. Vor der eigentlichen Sommersaison stehen jeweils auch die so genannten Platzierungsfahrten auf dem Programm. Diese Kurztrips eignen sich hervorragend für "Einsteiger" mal an der Ferienformel Kreuzfahrten zu schnuppern.

 

 

Welche Rolle spielt die Wahl des Schiffes?

Schiffe unterscheiden sich wie Hotels: Durch ihren Standard (Sterne), ihre Grösse (BRZ) und ihre Atmosphäre (Konzept). Der Wahl des richtigen Schiffes kommt deshalb grosse Bedeutung zu. Die meisten Cruise-Liner positionieren sich zwischen drei (gute Mittelklasse) und vier Sternen (Erstklasse). Ein anderes wichtiges Wohlfühl-Element ist die Grösse. Diese wird in Bruttoraumzahl (entspricht 2.83 m3) angegeben. Viele Grossreedereien setzen heute sog. Megaliner (mehr als 70'000 BRZ) oder gar Gigaliner  (mehr als 100'000 BRZ) ein. Diese Riesen können zwischen 2000 und 3500 Passagiere aufnehmen und verblüffen mit ihrer Angebotsbreite. Kleinere Schiffe hingegen verfügen über eine entsprechend reduzierte Bord-Infrastruktur, dafür überzeugen sie mit Intimität und Übersichtlichkeit. In Europa profilieren sich die Reedereien vom ungezwungenen Familienstil bis zum klassischen Grandhotel-Ambiente. Wie bei Ferien im Hotel gibt es auch bei Seereisen Produkte für jeden Geschmack.

 

Wahl der Kabine Kreuzfahrten-Schiffe kennen keine Klassentrennung!

Die Lage und die Grösse der Kabine bestimmen den Preis. Grundsätzlich: Je höher das Deck, desto teurer die Kabine. Meist unterscheiden sich die Unterkünfte nicht in der Grösse oder Ausstattung (ausser bei den Minisuiten und Suiten). Auch die Innenkabinen sind nicht kleiner oder weniger schön und komfortabel eingerichtet, sie verfügen im Gegensatz zu denjenigen aussen lediglich über Kunst- und somit kein Tageslicht und sind daher für Gäste mit Platzangst absolut ungeeignet. Die Aussenkabinen unterteilen sich in zwei Kategorien: Sie sind ausgestattet, entweder mit Bullauge oder Fenster (die sich nicht öffnen lassen) oder mit Veranda (Schiebetür zum Balkon). Teilweise gibt es auch solche mit Sichtbehinderung beispielsweise durch ein Rettungsboot.

 

 

Wie viel Gepäck darf ich mit an Bord nehmen?

Von den Reedereien gibt es keine Gewichtsbeschränkung für Ihr Gepäck. Dies ergibt sich jedoch, wenn Sie per Flugzeug anreisen. Die Beschränkung liegt dann in der Regel bei 20 kg. Beachten Sie jedoch, dass Ihre Kabine nicht über unbegrenzten Stauraum verfügt.

 

Wie ist das Abendessen geregelt?

Auf den grossen Kreuzfahrtschiffen gibt es zwei Essenszeiten. Die 1. Sitzung ist je nach Schiff ca. um 18:30 Uhr, die 2. Sitzung ca. 20:30 Uhr. Ihre Wahl, auch zur Tischgrösse, können Sie uns schon bei der Buchung mitteilen. Wir werden Ihre Wünsche an die Reederei weiterleiten. Bestätigt bekommen Sie diese  jedoch erst bei Einschiffung an Bord. Als Alternative zu diesen festen Regelungen ermöglichen einige Reedereien (z.B. Seetours, NCL) flexible Essenszeiten. Dabei können Sie mit gewissen Einschränkungen je nach Wunsch jeden Abend mit anderen Tischnachbarn oder nur zu zweit und zu den unterschiedlichsten Zeiten speisen.

 

Welche Tischgrösse ist ratsam?

Erfahrene Kreuzfahrer sagen oft, dass sie lieber an einem Tisch mit mehreren Personen sitzen. Einige langjährige Freundschaften sind auf diesem Wege entstanden. Natürlich sind die Reedereien stets bemüht alle Wünsche ihrer Gäste zu erfüllen, so dass sie auch nach einem Tisch für zwei oder vier Personen fragen können. Für den Fall, dass Sie ihre Tischnachbarn tauschen möchten, sprechen Sie einfach mit dem Chefkellner, und er wird auf diskrete Art und Weise alles versuchen, Sie an einen anderen Tisch zu setzen.

 

 

Ausflüge

Nie sämtliche Ausflüge bereits mit der Schiffspassage buchen! An Bord gibt es zumeist ausführliche Informationen mit genauer Schilderung, was auf jedem Landgang geboten wird, wie lange die Busfahrt dauert, ob die Exkursion auch für ältere Teilnehmer geeignet ist, etc. Man sollte den Landgang also besser direkt an Bord nach Lust und Laune buchen. Selbstverständlich können Sie, nachdem die Ausflügler von Bord gegangen sind, auch individuell die Destination erkunden. Bedenken Sie aber auch, dass sich der Anlaufhafen auch in einer gewissen Entfernung zum Zentrum befindet. Viele Reedereien bieten, teilweise gratis, regelmässige Shuttlebusse an.

 

Unberechtigte Vorurteile gegenüber einer Kreuzfahrt "Auf einem Schiff muss ich mich x-mal pro Tag umziehen." Stimmt überhaupt nicht. Tagsüber wird Freizeit- oder am Pool Badekleidung getragen. Auch die Abendgardarobe verlangt nicht nach Smoking, Abendkleid etc. Man kleidet sich, wie wenn man zu Hause in ein gutes Restaurant gehen würde, d.h. guter Geschmack genügt. "Auf einem Schiff gibt viel zu viel zu essen." Wer zwingt einem dazu, es auch zu tun? Selbst wenn, geniessen Sie einfach das verführerische Angebot. Sie haben schliesslich Ferien, Diät halten können Sie zu Hause wieder. "Auf einer Kreuzfahrt hat es nur alte Leute". Stimmt nicht, das Durchschnittsalter bei Viersterne-Schiffen im Mittelmeer und in der Karibik liegt heutzutage bei 35 - 45 Jahren. "Ich werde seekrank". Seit alle modernen Schiffe Stabilisatoren eingebaut haben, wird man kaum noch seekrank. Falls trotzdem Beschwerden auftauchen, gibt es hervorragende Mittel dagegen.

"Eine Kreuzfahrt ist teuer". Tatsächlich? Nun denn: Ein Arrangement z.B. im Mittelmeer beinhaltet die Anreise zum Hafen, die Unterkunft, die Schiffsreise, sämtliche Mahlzeiten und Snacks sowie die gesamte Bordunterhaltung. Konkret: Eine Mittelmeer-Reise kann bereits für unter 2000 und eine Karibik-Kreuzfahrt inkl. Flug für weniger als 3'000 Franken gebucht werden. Nicht selten locken attraktivste Rabatte wie beispielsweise Kinder bis 18 Jahre gratis, Begleitperson gratis etc.

Einige bemerkenswerte Facts zum Verbrauch eines Schiffes mit 2500 Passagieren, pro Woche: 8500 kg Rindfleisch, 33'000 kg Schweinefleisch, 5'000 kg Meeresfrüchte, 75'000 Eier, 30'000 kg Gemüse, 3000 Flaschen Wein. Total werden pro Tag inkl. Besatzung rund 20'000 Mahlzeiten hergestellt…

 

 

Trinkgelder

Diese sind auf allen Schiffen Standard. Für das Service-Personal ist es ein wichtiger Lohnbestandteil. Es gilt auch als Ausdruck des Dankes. Bereits gibt es Schiffe, bei denen das Trinkgeld im Reisepreis inbegriffen ist. Ist dies nicht der Fall, werden zwischen 10 - 15 Franken pro Person und Tag empfohlen. Einzelne Reedereien (u.a. Costa) belasten die Zimmerrechnung generell mit rund 45 Franken pro Person für eine 1wöchige Kreuzfahrt.

 

Zusammenfassend: Welche Gründe sprechen für eine Schiffsreise

  • Bequemste aller Reisearten
  • Viel Sehen und Erleben in kurzer Zeit
  • Jeden Morgen an einem anderen Ort aufwachen
  • Kalkulierbares Ferienbudget
  • Umfassendes Erholungs- und Freizeitangebot rund um die Uhr
  • Erlebnisreiche Ferien ohne Stress: Kein ständiges Koffer ein- und auspacken, zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten (ohne Aufwand, alles wird organisiert), Nutzung sämtlicher Leistungen des schwimmenden Hotels.
  • Alternative zu traditionellen Reisen, "mal was Neues"

Das Team vom Reisebüro Menziken (062 765 50 60) kennt viele Schiffe von persönlichen Fahrten und freut sich, Sie kompetent beraten zu dürfen.